Dr. rer. nat. Susanne Lang

Heilpraktikerin
Gesundheitswissenschaftlerin

 

 

Qigong - Allgemein

Der Wunsch nach einem langen selbstbestimmten Leben bei guter Gesundheit ist uralt. Vor diesem Hintergrund entwickelten sich Techniken des Qigong in China, was übersetzt soviel bedeutet wie die Arbeit (Gong) mit der Lebensenergie (Qi). Qigong hat eine sehr lange Tradition in der chinesischen Kultur und als Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin.

In China wird Qigong heute vielfältig eingesetzt: zur Gesunderhaltung, Therapie und Rehabilitation verschiedener Erkrankungen. Zur Förderung von Kreativität und Konzentration, zum Kraftaufbau und zur Erhaltung der Beweglichkeit.

Auch bei uns erfreuen sich die Methoden des Qigong zunehmender Bekanntheit und Beliebtheit sowohl bei der Gesunderhaltung als auch zur Behandlung von vielen Beschwerden und Erkrankungen. Qigong spricht Menschen an, die selbst aktiv auf ihr Wohlbefinden Einfluss nehmen wollen.

Regelmäßiges Üben von Qigong führt durch die Verbindung von Körper, Geist und Atmung zu langsam sich verbessernden physiologischen, psychischen und geistigen Funktionen im Sinne einer Regulation und Stärkung. Beständige Übungspraxis fördert innere Ruhe und Gelassenheit, schult die Konzentrations- und Wahrnehmungsfähigkeit, wirkt sich positiv auf die Körperhaltung aus, mobilisiert innere Kräfte und steigert das Energiepotential.

Es gibt Übungen im Stehen, Sitzen und Liegen, in Ruhe und Bewegung. Durch die Anpassungsmöglichkeit der Übungen kann Qigong weitgehend unabhängig vom Gesundheitszustand und Alter erlernt werden.

Qigong - ein Werkzeugkasten zur Lebenspflege.


Das Lehrsystem Qigong Yangsheng - gesundheitsfördernde Übungen der TCM
Prof. Jiao Guorui

Schon im Alter von acht Jahren wurde Prof. Jiao Guorui (1923-1997) von seinem ersten Lehrer Wang Tong in Shaolin-Gongfu unterrichtet. Bei drei weiteren Qigong Meistern vertiefte er seine Übungspraxis. Als Arzt für Chinesische Medizin, als Qigong-Meister, Meister der Kampfkunst und Kalligraphie gründete er in Beijing das erste Institut zur wissenschaftlichen Erforschung von Qigong-Übungen zur heilkundlichen Anwendung. Er hat aus der Vielzahl traditioneller Übungen ein umfassendes System aus Theorie und Übungsmethoden zur Kultivierung des Lebens „Qigong Yangsheng“ extrahiert. Da seine Studien auch im Ausland große Beachtung fanden wurde es ihm möglich in Deutschland zu lehren. Beispielhafte Übungsmethoden sind die 15 Ausdrucksformen des Taiji-Qigong, die 8 Brokatübungen und das Spiel der 5 Tiere.


Nei Yang Gong - Innen Nährendes Qigong
Prof. Liu Ya Fei

Prof. Liu Ya Fei ist Leiterin des Gesamtchinesischen Ausbildungszentrums für Medizinisches Qigong und ärztliche Leiterin der Qigong Rehabilitationsklinik in Beidahe.

Nei Yang Gong (Innen Nährendes Qi Gong) beinhaltet Übungen, die auf die Zeit der Ming-Dynastie (16. Jhd.) zurückgehen. Aktuell ist Liu Ya Fei, deren Vater die Übungsmethode in den 50er Jahren zu therapeutischen Zwecken überarbeitet hat, die Hauptvertreterin dieser Form. Es ist ein ganzes Übungssystem mit verschiedenen Stufen, die jeweils aus stillen und bewegten Übungen bestehen. Besonders beim Nei Yang Gong sind spezielle Atemtechniken und intensive Wirbelsäulenbewegungen.


Nü Zi Qi Gong - Frauen Qigong
Prof. Liu Ya Fei

Das Frauen Qigong ist eine speziell für Frauen entwickelte Übungsmethode. Es ist Teil des Innen Nährenden Qigong (Neiyanggong) von Dr. Liu Ya Fei und wurde entwickelt zur Erhaltung der Gesundheit der Frau in allen Lebensphasen. Das Qigong für Frauen dient der allgemeinen Stärkung und Balancierung; darüber hinaus wird es angewandt, um gesundheitliche Probleme von Frauen zu lindern oder zu beseitigen. Indem einzelne Übungsteile betont werden, kann das Frauen Qigong zum Beispiel bei Menstruationsbeschwerden ebenso helfen, wie bei Beschwerden in den Wechseljahren. Durch ruhige Atmung, kombiniert mit der Vorstellungskraft und geschmeidigen, sanften Bewegungen des Beckens und der Wirbelsäule, sowie Selbstmassage von Brust, Bauch und Rücken wird der Energiefluss der Meridiane angeregt und reguliert und die Selbstheilungskräfte aktiviert. Das Üben verfeinert die Wahrnehmung für unser körperliches und emotionales Wohlbefinden.

 


Naturheilpraxis im Hospitalgut | Dr. Susanne Lang | Lessingstraße 53 | 09599 Freiberg

E-Mail: susi.lang@t-online.de | Internet: http://www.drlang-qigong.de
Telefon: 03731 - 20 21 47 |Telefax: 03731 - 77 45 41